Schiffe bauen ist besser als Schiffe versenken
  F 1 Llumar
 


Formel 1 Tunnel Katamaran " Llumar "


Material: Länge: Breite:  Motor:  Regler:  Akku:  Propeller
 GFK  82 cm  29 cm  Leopard 4068 / n2220 KV  Hobby King 150 Ah  Lipo 4S / 5000 mAh   40mm


Baubericht Formula 1  " Llumar "


Aus langer Weile werde ich auch einen kleinen Bericht zum Aufrüsten des Formula 1 Katamarans von Bodo schreiben. Eigentlich wollte ich an das Teil nicht so richtig ran da ich mit Projekten voll bin( Sunseeker, Severn Clas, Powerboote Miss Geico 24 und 29 sowie eine AS2 ).

Aber da es sich um Bodos Modell handelt habe ich mich selbst überredet das Teil aufzurüsten.


Das war der Anfang

Als Erstes hat Bodo mir das Boot und verschiedene Komponenten ( Außenbordmotor, Regler und Servo ) geschickt. Das soll nun irgendwie alles zusammengebracht werden und auch noch hübsch aussehen. Schaun wir mal was wir daraus machen können.

Angefangen habe ich damit das ich die Haube geteilt habe um später einen Eingriff in das Boot zu haben. Die Haube  als ein Teil zu belassen erschien uns nicht sinnvoll da der vordere Teil mit dem Cockpit  nicht so abgedichtet werden konnte das kein Wasser eindringen würde. Darum nun die Teilung.

Die Haube ist nun geteilt und mit einem Dichtstreifen versehen

Das Cockpit der Haube ist nun fest mit dem Rumpf verbunden. An den Rest der Haube wurde im vorderen Teil ein Kunststoffstreifen angeklebt der nun unter das Innenteil des Cockpits greift.

Das abgetrennte Cockpit ist nun aufgeklebt

Da der Süllrand aber im Wege war stand die Haube unten leicht ab. Optisch nicht sehr schön.

Da steht was ab. Haube von vorne gesehen links und rechts.

Also zwei Führungen angebracht die die Haube nach dem einschieben an den Süllrand drücken.So sieht es dann viel besser aus. Anschließend gleich mit Glasfaserspachtel angeglichen

Ach ist das schön grün

Danach schleifen, und wieder Feinspachtel zum schließen der Poren aufgetragen.


Hier ist die Haubenführung besser  zu sehen

Der ist aber fein der Feinspachtel:-)))

Nun stellte suich die Frage wie sichere ich die Haube. Wir haben uns zur Splintsicherung durchgerungen. Das war einfach zu bewerkstelliegen und die Erfahrungen mit meinen anderen Formel 1 Booten gaben den Ausschlag. Also ein Alurohr mit zwei Löchern für die Splinte versehen, dies komplett durch den Rumpf gezogen ( wegen der Stabilität ) und eingeklebt 
Ein bisschen schief hat Gott lieb. 
 
Jetzt die Haube drauf Splinte durch und fest sitzt die Haube.
Der Splint sitzt

Die Haube paßt.


05.11.2014
Heute habe ich den Tag damit verbracht noch ein wenig zu Spachtel und zu kleben. Auch die Grundplatte für das Servo und die Lötarbeiten am Regler und Motor sind abgeschlossen. Das Splintrohr habe ich nun in der Mitte freigeschnitten sodaß der Fahrregler senkrecht eingebaut werden kann
Das Serrvo und der Regler sind provisorisch eingebaut.
 


07.11.2014
Heute war ich den ganzen Tag damit beschäftigt alle Modelle ( Miss Geico 24,29, und die Formula1 ) für die Lackierung vorzubereiten.Dabei ist mir aufgefallen das im Heck der Formula 1 ein Haarriß war. Ist mir leider erst jetzt aufgefallen. Auch noch eine Stelle wo man von innen nicht rankommt. Also Gießharz rein und von außen eine GFK Matte drauf und hoffen das es dicht ist.


Nur wo Wasser rauskommt kann ein Riss sein.


Aber ich konnte die Zeit nutzen und schon einmal zur Probe lackieren. Das Wetter war schön aber reichten die Themperaturen11° auch für den Lack? Also den Lack etwas vorgewärmt und ab in die Garage. Zuerst mußten die Haube von Bodos F1 und die von der großen Miss Geico herhalten. Siehe dar, alles im grünen Bereich. Das läßt für morgen Hoffnung aufkommen.

 

10.11.2014
Leider war da nicht der Fall. Da ich die beiden Hauben der Miss Geico von den Rümpfen getrennt lackiert hatte ist mir der Farbunterschied zuerst garnicht aufgefallen. Als ich die Teile dann aber nebeneinander sah traf mich der Schlag.


Das ist doch ein tolles Farbenspiel

Was war passiert? Ganz einfach, die Deckel hatte ich nicht grundiert aber die Rümpfe mit hellgrauer Grundierung und dann darauf RAL 1026 Leuchtgelb und das Ergebnis war dann der o.a. Farbton. Also alles nochmals angeschliffen und weiß grundiert. Probelackierung ergab das es eigentlich klappen müßte. Davon dann morgen mehr.

Auch mit Bodos Formel 1 gab es Probleme. Nach dem die Lackierung vollendet war und nur noch der Klarlack folgen sollte wollte ich das Cockpitfenster in schwarz lackieren.


Da sah noch alles ganz gut aus.

Alles ausgemessen und auf das Modell aufgebracht. Dann den Bereich abgeklebt und lackiert. Das Ergebnis war das:

Das war wohl nichts

Obwohl das Klebeband nur max 15 Min nach Lackierung abgezogen wurde hatte sich Klebereste auf dem Lack verewigt bzw die Abdrücke waren zu sehen und das bei teurer Maskierfolie. Ich könnte ko............. Also was nun. Ich habe mich dazu entschlossen dem Spuk ein Ende zu bereiten. Morgen werde ich nochmals einen Schleiftag anzusetzen ( ich habe zum Glück Urlaub )und Zeit das gesamte Lackierchaos  in geregelte Bahnen zu lenken. Auf jeden Fall werde ich das Cockpitfenster nicht wieder auflackieren sondern in gewohnter Art und Weise dies mit Scheibenfolie durchführen. Nachdem ich eine Schablone erstellt habe und diese dann auf die Folie übertragen habe ist das Cockpitfenster bereits auch schon fertig.


Eigentlich sollte das Boot diese Woche noch zu Testfahrten ins Wasser.


11.11.2014
Ich glaub bei mir ist der Karneval auch eingezogen. Die Jecken spinnen. Gestern noch die F1 und die Miss Geico neu grundiert  und dann der Schock. Als sich das Garagentor hob traf mein erster Blick die F1. Wie auf dem u.a. Foto unschwer zu erkennen war der Lack gerissen.

Das sieht echt Sch..... und nach Arbeit aus

Was ich nicht verstehe bei der Miss Geico und der Haube der F1 ist alles ok. Habe mit Bodo alle Variationsmöglichkeiten durchgequatscht aber zu wir sind zu keinem Ergebnis gekommen. Gleicher Untergrund, gleiche Grundierung aus einer Dose und dann diese unterschiedlichen Ergebnisse. Also bei diesem schönen Herbstwetter auf die Terrasse und den ganzen Mist runterschleifen. Ich liebe Bodos F1:-)))) Nur gut das das Wetter mitspielt und ich noch iun der Garage lackieren kann. Nach 3 Stunden war der alte Lack und die Grundierung runter und schier staht sie nun wieder vor mir. Als wenn nichts gewesen wäre. Ich nehme das jetzt persönlich und wenn mir das Teil morgen bei der Grundierung wieder einen Strich durch die Rechnung macht werde ich das Biest bei einer Testfahrt unlackiert versenken.

Rein und unschuldig steht sie wieder da.


 
14.11.2014

Ich hab ein neues Formel 1 Boot !!!!



Nachdem mir nun die zweite Lackierung gelungen ist geht das garnicht das dieses Boot verkauft wird,  es sei denn an mich  Die ganze arbeit und Kosten und dann für ein Ei und ein Butterbrot bei ebay verkaufen? Das geht garnicht. Ich konnte Bodo überreden mir das Boot zu veräußern und nun  werde ich es in meinen Powerboothafen aufnehmen.  

Bin gerade dabei die ganzen RC Teile einzubauen. Sonntag soll sie fahren. Ob allerdings mit dem Standard Außenbordmotor ist noch fraglich. 3 S erscheint mir dann doch ein bisschen wenig für die Größe des Modells. Schaun wir mal.

15.11.2014
Komme gerade von der Testfahrt. Was ich schon vermutet habe ist eingetreten. Die Motorisierung ist einfach zu gering. Der Motor bringt es einfach nicht. Leider kann ich in den Außenborder keinen größeren einbauen also werde ich das Teil auf Innenläufer umrüsten. Aber später. Habe noch andere arbeit die erledigt werden muß.

Hier das Video der Testfahrt




03.12.2014

Nun bin ich doch noch in diesem Jahr dazu gekommen die F1 weiter zu bauen. Also zuerst wird die Servohalterung und das Servo entfernt. Danach das Steevenrohr eingeklebt. Da nun der Außenborder als Ruder nicht mehr vorhanden ist, muß eine Ruderanlage eingebaut werden. Diese ist mit der Wellenhalterung
( Strut ) ausgerüstet.


Die Ruderanlage mit Strut ist fertig



Danach den Motorhalter eingebaut und mit Motor und Welle ausgerichtet. Danach die Kühlwasserschläuche eingezogen und den Akkuhalter eingeklebt. 



Nun muß die Kappe des Außenborders überarbeitet werden. Das große Loch habe ich mit Gießharz verschlossen, gespachtelt und nun geht es an das verschleifen. Die Haube ist dann nur noch für die Optik.



Die Decals sind bereits bestellt und sollten diese Woche eintreffen. Mal schauen.


07.12.2014
Motorhaube ist nun geschliffen und lackiert. Grundplatte hergestellt und Motorhaube montiert. Leider sind die Decals noch nicht da aber die werden schon kommen.




Die Themperaturen steigen ja schon wieder leicht. Vielleicht schaffe ich es ja noch in diesem Jahr die Testfahrt mit den geänderten Komponenten durchzuführen. 


26.12.2015

Leider kann die nächste Testfahrt in diesem Jahr wohl nicht mehr stattfinden. Väterchen Frost hat mir den Finger gezeigt und den See in Bockel zufrieren lassen. Dafür sind jetzt die letzten Logos für sie Motorbeschriftung gekommen. Jetzt ist das Boot auch endlich optisch fertig gestellt. Wann kommt endlich der Frühling?????



30.12.2014
Habe es doch noch geschafft die 2. Testfahrt durchzufüren. Das Ergebnis sehen sie hier:








 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=