Schiffe bauen ist besser als Schiffe versenken
  Modernisierung
 


Counter / Zähler




Nachdem nun die Carl Vinson fertig ist geht es an die Modernisierung der Nimitz. Die Carl Vinson wurde eingemottet um Platz für den Umbau der Nimitz bzw. Neubau der Missouri zu schaffen.

Alle Bilder ( in normaler Größe ) über die  Modernisierung der Nimitz unter:

https://fotoalbum.web.de/gast/volker_engler/Neue_Nimitz

 

 

- Die Flugzeugstaffeln werden modernisiert und mit F/A 18 Superhornet aufgerüstet. 

- Beleuchtung der Superhornet und Tomcats mit Positionslichtern, Landescheinwerfern und Triebwerksbeleuchtung 

- Umpositionierung des Hubschraubers. Steht momentan auf der Landebahn

- Kompletter Inselneubau
- Beleuchtung in der Insel.  ( Inselnummer und Raumbeleuchtung. )
- Erneuerung des Mastes




- Neue Waffensysteme Phalanx installieren ( Heck, Insel und Backbordseite Bugbereich)



- Neue Plattformen für Phalanxssystem

- Erweiterung der Ruderanlage auf Ansteuerung durch 2 Servos

- Erneuerung des hinteren Gitterurms ( Geschlossener Turm mit Beleuchtung )

- Reparatur und Überarbeitung des Flugdecks

- Austausch der Ansteuerungselektronik ( Servoschalter auf Ansteuerungselektronik )des Soundmoduls.

-  Erneuerung der Wellenanlage
 

Als erstes habe ich die alte Insel auseinandergenommen und offene Fensterreihen und Bullaugen eingearbeitet. Diese wurden anschließend mit blauer Folie hinterklebt. Die Basisplatten der einzelnen Decks habe ich dabei übernommen.

ein Bild

ein Bild
So sah die alte Insel aus. Keine Beleuchtung und groben Mast

         ein Bild
Und das ist nun die neue Insel. Die Unterschiede sind klar erkennbar

ein Bild

ein Bild

Das Unterteil der Insel wurde komplett neu gefertigt und mit   84 Löchern für die 3mm LED;s versehen.

ein Bild

Dann wurden die Plattformen mit 64 LED;s neu hergerichtet , verkabel und lackiert.
ein Bild

Auch das Unterteil wurde mit den 84 LED:s versorgt und lackiert.

ein Bild

ein Bild
Es ist fast vollbracht. Die neue Insel ist fertig. Ausgerüstet mit1148 LED`s
 

ein Bild

erstahlt sie in neuem Glanz 

ein Bild
 

ein Bild

Habe den alten Mast abgebaut und die Plattformen versucht zu entfernen. War zu gut geklebt also alles neu machen

ein Bild

 Die Maststrucktur wurde verändert. Anstatt rund jetzt quadratisch. Auch die Ausleger sind verändert worden.

ein Bild

Es ist vollbracht. Der neue Mast ist fertig und auf der Insel montiert

ein Bild ein Bild

Weiter geht es mit den 3 Phalanx Mk-15 Geschützen. Die Teile wurden wie immer aus „PS“ gefertigt .Im Maßstab 1:200  ist dies eine tierische Fummelei und man glaubt an die Grenzen des machbaren zu kommen. Versucht einmal 6 Löcher ( o,5 mm)  in ein Rundstück von einem Durchmesser von 5 mm zu bohren. Ekelhaft fummelig   Aber ich habe es trotzdem geschafft. Sieht doch echt gut aus. Man beachte den Legostein.

ein Bild    ein Bild

ein Bild         ein Bild
Phalanx Geschütze bis zur Fertigstellung.

 ein Bild
Plattform für die Phalanx Kanone

ein Bild
Plattform mit Phalanx fertig lackiert.

 Der seitliche Ausleger an der Backbordseite muß hergestellt werden. Hier kommt später das Phalanx Geschütz drauf. Die Problematik ist die Anpassung an den Rumpf und die Herstellung da alle Seiten vollkommen a symetrisch verlaufen. Zuerst habe ich alles vermessen und auf Pappe übertragen. dann die einzelnen Seiten an den Rumpf angepaßt und zusammengebaut. nach der Endanpassung der Schablone diese mit einem Skalpell wieder aufgetrennt und auf PS übertagen, geschnitten und erneut zusammengebaut. Es paßt hervorragend.

    

 ein Bild
Nachdem die Plattform lackiert wurde hab ich sie angebaut und die 20 mm Phalanx montiert

Jetzt ist der hintere Ausleger an der Reihe. Auch hier steht später ein Phalanx Geschütz.Weil das echt gut geklappt hat mit der Schablone habe ich diese Technick auch für die hintere Plattform im Heckbereich und achtern ( hinten ) an der Backbordseite angewandt. Auch hier wieder die a-symetrie. Aber man wächst eben mit den Aufgaben. 

   
achterliche und Heckplattform

ein Bild
Zielbeleuchter in Einzelteilen

ein Bild
Jetzt kommt die Plattform für den Zielbeleuchter an die Reihe. Sie wird an der Backbordseite angebracht

Ich habe mich auch entschlossen eine neue Landehilfe ( Meatball ) zu bauen. Die alte hatte so ihre Macken. Zuerst habe ich die Beleuchtung aus LED;s gefertigt. Wie bei den Zahlen auf der Insel zuerst das Original mit den Bohrungen für die LED;s hergestellt und dann davon ein Dublikat in dem ich die LED`s gelötet habe. danach den Leuchtbalken in das Original eingedrückt.

ein Bild


ein Bild
Dann alles lackiert und zusammengebaut. Die Reling aufgesetzt und fertig ist der neue Meatball

ein Bild
 Er leuchtet tatsächlich

Jetzt fehlt noch die Plattform für das Rodom . Das ist auch schnell gefertigt. Eine Holzkugel lackiert und die Plattform aus Polysterol stellt keine große Anforderung mehr.

ein Bild  ein Bild
Der Zielbeleuchter, Rodom und Meatball sind positioniert und befestigt 

ein Bild  ein Bild
Phalanx Geschütz achtern

ein Bild
Plattformen für die Treppenstufen zum Flugdeck

.ein Bild
Ein Haufen voller Löschrollen

ein Bild
Gesäubert mit Löcher versehen und zum Zusammenbau vorbereitet.

ein Bild
Die zusammengebaute Rolle ( insgesamt 20 Stück )

ein Bild
Die fertigen Rollen mit Schlauchimitat aus 0,5mm Litze

ein Bild
 Die neue Ruderanlage, jetzt mit zwei Servos, wurde eingebaut

ein Bild
Auch der Radarmast wurde neu aufgebaut..Unten der alte Gittermast

Bei dem neuen Turm wurde der Gitterschirm  angepaßt. Weiterhin wurden Zielbeleuchter, SPN 41( zur Berechnung von Flugdaten der sich annähernden Flugzeuge )und Deckscheinwerfer installiert.. Man kann auch erkennen das nur noch 3 Gitterkreuzebenen bestehen.

      ein Bild       ein Bild
 Der neue Turm

Jetzt ist das Deck an der Reihe. Kleine Veränderungen wie die Positionierung des Hubschraubers, Entfernen des Katapultauslegers am Landedeck sowie ander Stellung der Hangaraufzüge wurden dabei berücksichtigt.

ein Bild

Danach ging es ab zum lacken. Dies habe ich von einem Profi ( Lackiererei Oehlers in Elmshorn ) machen lassen. Habe nicht den Platz und die Erfahrung für so eine große Fläche. Ist toll geworden. Stehen dsogar schon die ersten Flugzeuge drauf.

ein Bild


ein Bild


ein Bild

Vorbereitung für die Positionierung der Tomcats. Löcher 2 mm zur Aufnahme der Stifte. Alle Flieger und Fahrzeuge wurden auf Stiftmontage umgerüstet.

ein Bild
u.a. wurden auch die Tomcats mit Stiften ausgestattet.

ein Bild
Jetzt haben sie den richtigen Platz gefunden.

Es ist vollbracht. Alle Flieger stehen auf Deck.

ein Bild
Prowler und Tomcats stehen auf dem Achterdeck.

ein Bild
Achterdeck mit normaler Beleuchtung.

ein Bild
und im Dunkeln

ein Bild
Insel mit davor stehenden Hawkeys

ein Bild


ein Bild
Landung Superhornet


 

 


 

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=